slider start wdr
blockHeaderEditIcon

Hautprobleme mit der TCM behandeln 

von innen und von außen: Ernährung, Kräuter, Akupunktur .......

 

Die Haut ist „nur ein Spiegel“ - 
...wobei auch ein Spiegel blind oder zerbrochen sein kann....

In der alten chinesischen Medizin werden Probleme der Haut aus verschiedener Sicht betrachtet: Es zeigen sich an der Oberfläche unseres Körpers die Probleme des „inneren Klimas“, also z.B. des Stoffwechsels und der Verdauung, aber auch die  Funktion der Haut selber kann gestört sein. Das heißt zum Beispiel, daß Toxine (Giftstoffe und "Altlasten" aus vergangen Infektionen wie z.B. Epstein-Barre-Virus EBV und Herpes), die sich im Körper ansammeln, nicht über die Haut ausgeschieden werden können. Aus Sicht der TCM sind gerade die -ehemals- infektiösen Altlasten ein wichtiger Faktor für die Entstehung von den verschiedensten Hautkrankheiten. Auch kann z.B. die Temperaturregulation über die Poren nicht gesteuert werden- was Überhitzung oder auch eine ausgeprägte Kälte- und Windempfindlichkeit zur Folge haben kann. 

Haut-Probleme heißen in der TCM anders, als Sie es vielleicht vom Dermatologen gehört haben, z.B.:


Akne
Stagnation von feuchter Hitze, z.B. im Magen und Darm, aber auch feuchte Hitze in Leber und Gallenblase; aus TCM-Sicht sehr häufig auch emotionale Turbulenzen, die zu dieser Hautstörung v.a. in Gesicht und Rücken führen.


Juckreiz:
Wind - ein überaus lästiges Symptom von Ekzemen und Ausschlägen; Juckreiz kann mit Rötungen, Pusteln oder Bläschen einhergehen, aber aus Sicht der TCM z.B. bei einem Blut-Mangel mit sehr trockener, spröder und vielleicht schuppender Haut. Auch bei den Lippenbläschen (Herpes) ist Juckreiz als Wind-Zeichen häufig das erste Symptom, bevor Feuchtigkeit und Hitze (entzündliche Bläschen) hervorkommen. Bei Lichen ruber planus (Lichen ruber oder Lichen planus, Knötchenflechte) kann dieser "Wind"(=Juckreiz) in Verbindung mit Feuchtigkeit und Hitze sich am ganzen Körper bemerkbar machen.

Warzen und Dellwarzen

...sind meist übertragbar und durch Viren verursacht. In der TCM ist "Wind-Hitze" der Auslöser, zusammen mit einer Schwächung des Immunsystems. ...sind übertragbar und

Juckendes Ekzem/Neurodermitis: 
Wind-Hitze + Feuchtigkeit; beispielsweise beim dishidrotischen Ekzem (Pompholyx) häufig an der Hand mit juckenden Bläschen, Entzündungen und eben dem sehr lästigen Juckreiz. Die Haut kann dann aber auch sehr trocken und spröde werden mit sehr schmerzhaften Rissen.


Schuppenflechte/Psoriasis: 
Blut-Hitze wäre eine TCM-Diagnose, aber auch Trockenheit und Blut-Mangel. Die genaue TCM-Diagnose ergibt sich aus den ganz genauen Symptomen und auch aus der Puls- und Zungendiagnose.


Trockene Haut:
Blut-Schwäche- sie tritt häufig z.B. bei Ernährungsfehlern, Verdauungsstörungen, starken Menstruationsblutungen und bei älteren Menschen auf.

 

Denn anders als in der westlichen Medizin wird die Diagnose ganzheitlich gestellt. In der TCM können Verbindungen zwischen Störungen des Organismus und therapeutisch genutzt werden, die sonst bei uns nicht bekannt sind. Z.B. regulieren die Lunge und der Darm das Abwehrsystem und die Grenze zwischen innen und aussen: Die Poren der Haut und der Darm müssen sich sowohl geschlossen halten als auch loslassen können, so wie die Lunge Ein-und Ausatmen muss.

Was können Sie selber tun?
 

Das ist aus TCM-Sicht abhängig von der konkreten "Begleitmusik" bei Ihnen. Möglich ist es vielleicht, daß Sie
- Den Magen beruhigen
    Scharfes, Süsses, Alkohol und Kaffee vermeiden
- Die Milz entlasten
    Reis-Gemüse-Hirse-Kuren
    „langweiliges Essen“
    die Seele baumeln lassen
- Die Leber unterstützen
    Bitteres bevorzugen
    Bewegung-Ausdauersport
- Lunge und Darm stärken
    scharfes für, saures gegen den Schweiß
    Regelmässigkeit
    die Atmung pflegen

Die Behandlung mit der Chinesischen Medizin
 

Akupunktur, Schröpfen und die Schabemethode Guasha: 
- regulieren die Hautfunktionen
- Leiten „Altlasten“ aus, wie z.B. Reste von alten, lange vergangenen Infekten, die nicht richtig ausgeheilt sind und das Immunsystem irritieren (z.B. EBV-Viren nach dem Pfeifferschen Drüsenfieber)
- Lösen körperliche und seelische Blockaden

 

Kräuter können innerlich und äußerlich angewendet werden:
- Vorbeugend als „Kuren“, bevorzugt zu den entsprechenden Jahreszeiten
- Individuell als speziell für Ihre Probleme/Konstallation zusammengestellte Mischung nach TCM-Diagnose. Verabreicht werden können diese individuellen Mischungen als Abkochung/Tee, aber auch äusserlich als Waschung, Salbe, Umschlag oder als Tinktur.....je nach Diagnose.

 

Daneben habe ich zusammen mit der Münchner Schützenapotheke einige fertige Mischungen zusammengestellt - mit denen Sie versuchen können sich Linderung zu verschaffen:

  • Detox mit TCM n. Noll ...eine Granulatmischung für die Entgiftung und Entschlackung
  • Die TCM-Cremes/Sprays
    • Bei roten, entzündlichen Hautproblemen, wie z.B. Ekzem oder Akne, auch bei Juckreiz: TCM-Hitze-Creme nach Noll
    • Bei trockener Haut: TCM-Feuchtigkeits-Creme nach Noll, "mild" oder "nährend"
    • Bei Pigmentstörungen (Vitiligo)
    • bei Warzen (auch Moxibustion!) und Dellwarzen
 



 

adresse munc
blockHeaderEditIcon

TCM Praxis Noll
Schützenstr.8
80335 München
Tel.: 089-55027722
Email: info@praxis-noll.de
 

adresse berlin
blockHeaderEditIcon

TCM Praxis Noll
Nachodstr.7
10779 Berlin
Tel.: 030-8312344
Email: info@praxis-noll.de

quick-navi
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail

Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos

*