*
slider start wdr
blockHeaderEditIcon

+++Neu in Berlin+++

TCM-Yoga 

Die traditionelle chinesische Medizin besteht nicht nur aus Akupunktur und Kräutern, nein, ihre weiteren Säulen sind auch Ernährung, Tuina/Massage und Körperbewegung, meist bekannt in Form von Taiji QiGong. Dieser letzteren Säule - der Körperarbeit - möchten wir eine  eigene Variante hinzufügen: das TCM-Yoga!

Basierend auf der Idee der Lebenspflege oder auch Yangsheng (“Pflege des langen Lebens”) genannt, ist eine ganzheitliche und präventive Herangehensweise das Beste, um eine stetige Gesundheit zu ermöglichen. Das beinhaltet auch eine regelmäßige körperliche Bewegung. Aber was gut für den einen ist, muss nicht gut für den anderen sein. Individuelle Übungseinheiten sind nötig, damit der Körper auch das bekommt was er braucht. Anhand der TCM-Anamnese (Grundzustand) und dem tagesaktuellen Befindens (Ist-Zustand) kann eine entsprechende Yoga-Übung nach den Grundsätzen der TCM erstellt werden. Dafür greife ich auf diverse Yogarichtungen zurück. Neben dem klassischen Hatha Yoga (konkret Anusara Yoga) arbeite ich auch mit Yin Yoga und HormonYoga. Beim Hatha Yoga geht es mehr um dynamischen Qi Fluss, Atem und Bewegung fließen gleichmäßig. Diese Form ist besonders gut bei z.Bsp. Leber Qi Stagnation oder Yang Mangel geeignet. Das Yin Yoga ist eine eher passivere Form, es wird langsame eine Haltung eingenommen, die Muskeln dürfen komplett loslassen und durch die Dehnung dank Schwerkraft können die Faszien sanft gelöst werden. Diese Form des Yogas ist besonders bei festen Verspannungen, Yin Mangel oder auch als Achtsamkeitsübung zu empfehlen. Beim HormonYoga wird viel mit Atem und konkreten Bewegungsabläufen gearbeitet, das innere Feuer wird angefacht (via kräftiger Atmung), um dann das Qi an die gewünschte Stellen im Körper zu schicken, ganz nach der Devise “Energie fließt dahin, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten/ Energy flows where attention goes”. Diese Yogarichtung wird besonders im Kontext von Kinderwunsch, PMS und Wechseljahren eingesetzt.

Ob eine einzelne Yogarichtung oder eine Kombination besser passt, kann je nach Tagesform oder auch Grundzustand entschieden werden bzw. angepasst werden. Ziel ist jedoch ein Bewusstsein für den eigenen Körper, Achtsamkeit für den Ist-Zustand und eine regelmäßige eigene Praxis zu etablieren. Wer im liebevollen Dialog mit seinem Körper steht, ist sich sein bester Arzt. Und TCM Yoga kann da ein wunderbares Hilfsmittel sein. In der Praxis für TCM biete ich das TCM-Yoga für 30 oder 60 Minuten an. Möglich ist eine einmalige Einheit, um dann zu Hause selbstständig zu üben oder auch regelmäßige gemeinsame Übungen, wobei die Abfolge jedes Mal neu abgestimmt wird.

 

In der Praxis für TCM bieten wir das TCM-Yoga für 30 oder 60 Minuten und nur im Einzelunterricht an. Möglich ist eine einmalige Einheit, um dann zu Hause selbstständig zu üben oder auch regelmäßige gemeinsame Übungen, wobei die Abfolge jedes Mal neu abgestimmt wird.

Pia Götz (Hp, Praxis-Assistenz und Vertretung in Berlin)
Goetz@praxis-noll.de


 

 

comments powered by Disqus
adresse munc
blockHeaderEditIcon

TCM Praxis Noll
Schützenstr.8
80335 München
Tel.: 089-55027722
Email: info@praxis-noll.de
 

adresse berlin
blockHeaderEditIcon

TCM Praxis Noll
Nachodstr.7
10779 Berlin
Tel.: 030-8312344
Email: info@praxis-noll.de

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail